Qualität im Wissens-Transfer

Wissen stellt in betriebswirtschaftlicher Sicht einen zentralen Wettbewerbsfaktor eines Unternehmens dar.

Interim Manager lernen zu Beginn eines Projektes das Unternehmen ihrer Kunden sehr intensiv kennen und müssen sich „schlau machen“ über spezielle Themen, Prozesse, Strukturen, die Kultur des Unternehmens etc. (Einarbeitungsphase). Der Interim Manager nimmt zunächst sehr viel Wissen des Unternehmens auf, welches er für die Lösung seiner Aufgabe benötigt.

Wissenstransfer im Interim-Management

In der anschließenden Projektphase verknüpft er dieses Wissen mit seinen persönlichen Fähigkeiten, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen. Während dieser Umsetzung sammelt der Interim Manager weiterhin Wissen über die unterschiedlichen Einflüsse (positive wie negative) auf das Projekt.

In der Abschlussphase eines Projektes soll nun das projektbezogene Wissen des Interim Managers auf das Unternehmen zurück übertragen werden (Wissenstransfer). Dieser Prozess bleibt in den meisten Fällen unbeachtet. Es findet zwar häufig eine sogenannte „klassische Übergabe“ statt, doch diese wird selten strukturiert geführt und meist nur bilateral zwischen Interim Manager und einem Mitarbeiter (Stelleninhaber, nachfolgender Projektleiter etc.) durchgeführt.

Mit steigender Komplexität des Projektes steigt auch die Komplexität für den Prozess des Wissenstransfers vom Interim Manager auf das Unternehmen.

StaffelübergabeDie FMC hat gemeinsam mit einem unserer Kooperationspartner ein Verfahren entwickelt, welches einen strukturierten Wissenstransfer vom Interim Manager zurück auf das Unternehmen bzw. deren Mitarbeiter gewährleistet. Hiermit wird eine hohe Qualität im Hinblick auf den Transfer des Wissens gewährleistet, welches der Interim Manager im Laufe seines Projektes sammeln konnte.

So kann nach Abschluss des Projektes sichergestellt werden, dass das Unternehmen wieder über das gesamte generierte und vorhandene Wissen verfügt und seine Wettbewerbsposition auf hohem Niveau bleibt. Das Unternehmen wird am Ende über deutlich mehr Wissen verfügen als vor dem Start des Interim-Projektes, da auch die Managementerfahrung des Interim-Managers in die Wissensbasis des Unternehmens einfliesst.

Weiteres zum Wissenstransfer durch unseren Kooperationspartner finden Sie unter: faktor4-beratung.de

 Ralf von Jordans:Foto von Ralf von Jordans
"Interim-Management ist für Sie ein NEUES Thema? Gerne erläutere ich Ihnen unser Konzept in einem persönlichen Gespräch. Versuchen Sie es! Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!"